Home > AGB

MTM – Arbeit produktiv und gesund

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Deutschen MTM-Vereinigung e. V.

1. Angebot und Vertragsabschluss
Mit der Anmeldung werden die Anmelde- und Zahlungsmodalitäten anerkannt. Die Anzahl der Teilnehmer/-innen an den Maßnahmen der DMTMV ist im Interesse einer effizienten und qualitativ hochwertigen Ausbildung begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs bei der DMTMV berücksichtigt und von ihr schriftlich oder per E-Mail bestätigt. Mit Zugang dieser Bestätigung kommt der Vertrag zustande.

2. Überlassene Unterlagen
An allen im Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Besteller überlassenen Unterlagen, wie z. B. Lehrunterlagen, Prüfungssätze etc., behalten wir uns das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dem Besteller unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung.

3. Prüfungen
Die Prüfungen werden im Auftrag der Prüfungskommission der DMTMV durchgeführt und sind Bestandteil der bei der DMTMV zugelassenen Maßnahmen. Die Anmeldungen zu den Prüfungen sind Bestandteil der Maßnahmenanmeldung und bedürfen daher keiner gesonderten Anmeldung bei der DMTMV. Mit der Anmeldung wird die Ausbildungs- und Prüfungsordnung der DMTMV in der jeweils gültigen Fassung anerkannt. Diese kann auf den Akademieseiten unserer Webpräsenz unter www.dmtm.com eingesehen werden.

4. Ergebnisdokumente
Ergebnisdokumente werden nach der Ausbildungsmaßnahme bei Privatanmeldungen an die Privatadresse, bei geschäftlichen Anmeldungen an die Adresse der anmeldenden Stelle geschickt. Wenn es sich nicht um eine Privatanmeldung handelt, verpflichtet sich die anmeldende Stelle, nach Erhalt die Ergebnisdokumente ohne Einsichtnahme an den/die Teilnehmer/in weiterzuleiten oder bestätigt, dass die anmeldende Stelle die explizite und nachweisbare Zustimmung des Teilnehmers/der Teilnehmerin zur Einsichtnahme eingeholt hat.

5. Zahlung / Eigentumsvorbehalt
Das Entgelt für die Maßnahme ist, sofern keine Leistungen Dritter betroffen sind (beispielsweise der Bundesagentur für Arbeit), innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu zahlen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig. Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache/Zertifikate bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Vertrag vor.

6. Rücktritt
Von Maßnahmen, zu denen Unternehmen Beschäftigte aus ihrem Haus oder Teilnehmer/-innen sich eigenständig angemeldet haben, können diese bis spätestens zehn Kalendertage vor Maßnahmenbeginn oder innerhalb von zehn Kalendertagen nach Anmeldung, sofern die Maßnahme dann noch nicht begonnen hat, schriftlich und ohne Angabe von Gründen zurücktreten.

7. Stornierung
Bei Stornierung später als zehn Kalendertage vor Ausbildungsbeginn werden zusätzlich zur Anmeldegebühr in Höhe von 45,00 EUR 20% der Ausbildungsgebühr berechnet. Bei Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung wird die Ausbildungsgebühr vollständig in Rechnung gestellt.

8. Absage von Maßnahmen/Wechsel der Dozenten
Die DMTMV hat das Recht, bei zu geringer Teilnehmeranzahl oder sonstigen zwingenden Gründen die Maßnahme abzusagen. Sobald ein Grund für eine Absage vorliegt, werden die Teilnehmer/-innen von der DMTMV hiervon schriftlich in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Entgelte werden zurück erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. Die DMTMV behält sich vor, Ort, Raum und Dozent der Maßnahme aus betrieblichen oder personellen Gründen zu ändern. Diese Änderungen berechtigen die Teilnehmer/-innen weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgelts, sofern die Änderungen ihnen unter Berücksichtigung der Interessen der DMTMV zumutbar sind.

9. Haftung/Nebenabrede
Die Haftung für Schäden ist ausgeschlossen, wenn nicht der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten der DMTMV oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht. Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

10. Gewährleistung und Mängelrüge
Offensichtliche Mängel sind vom Käufer innerhalb von vier Wochen ab Lieferung des Vertragsgegenstandes schriftlich uns gegenüber zu rügen. Der Besteller hat zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Besteller bleibt.

11. Datenschutz
Persönliche Daten, die zur Durchführung der Maßnahme und zum Ausstellen der Zertifikate benötigt werden, werden unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) mittels EDV verarbeitet und gespeichert. Die Daten werden nur innerhalb der MTM-Organisation weitergegeben. Der Nutzung dieser Daten zu Informations- und Werbezwecken für eigene Produkte kann schriftlich an Deutsche MTM-Vereinigung e. V., Elbchaussee 352, 22609 Hamburg widersprochen werden.

12. Sonstiges
Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. Ergänzend gelten in diesem Fall die gesetzlichen Bestimmungen. Gerichtsstand und Erfüllungsort für alle gegenseitigen Ansprüche ist Hamburg.

QV-O-03 – 07/2014 [KiK] 

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.