MTM – Arbeit produktiv und gesund

Prozessarchitektur = MTM-Engineer Pflichtmodul

Die Ausbildung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Industrial Engineering, Planung, Zeitwirtschaft und Organisation und ist Bestandteil der Ausbildung zum MTM-Instruktor.

Zugangsvoraussetzungen
Die Teilnahme an der Ausbildung Prozessarchitektur setzt das Zertifikat in MTM-1 und ein Zertifikat eine der folgenden Ausbildungen voraus: MTM-SD, MTM-2, MTM-UAS, MTM-MEK oder der anerkannten betrieblichen Prozessbausteinsysteme.

Gegenstand
Die Ausbildung vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten zum praxisgerechten Aufbau anwenderbezogener Prozessbausteine. In unterschiedlichen Hierarchieebenen werden produktneutrale, aber auch produktbezogene Prozessbausteine entwickelt und finden für Zwecke wie z. B. die Produktkalkulation oder die Personalbemessung Anwendung. Die auf diese Weise entstehenden Planzeit-Datenbanken sollen modular aufgebaut, transparent und damit leicht zu pflegen und einfach in der Anwendung sein. In der Ausbildung werden entsprechende Fallstudien unter Nutzung geeigneter Software-Tools bearbeitet.

Inhalte

  • Zielsetzung und Anforderungen an ein unternehmensspezifisches Prozessbausteinsystem
  • Festlegung von Anwendungsebenen unter Beachtung des Datentransfers in andere Systeme
  • Ermittlung des Bausteinbedarfs auf der Basis der Produktgliederung
  • Entwicklung von unternehmensspezifischen Prozessbausteinen
  • Prinzipien der Prozessbaustein-Entwicklung
  • Erfassung von Einflussgrößen sowie von Bezugsgrößen und Bezugsmengen
  • Kodierungssystematik
  • Erstellung von Prozessplanungsunterlagen (z. B. Zeitkalkulationsblätter, Datenkarten)

Lernziele
Der Teilnehmer kennt

  • die Bedeutung der Anwendungsebenen verschiedener Prozessbausteinsysteme.
  • die Prinzipien der Entwicklung von Prozessbausteinen.
  • die Bedeutung der Kodierungssystematik.

Der Teilnehmer kann

  • Prozessbausteinstrukturen als Grundlage für unternehmensspezifische Prozessbausteinsysteme aufbauen.
  • Prozessplanungsunterlagen erstellen.
  • die Kodierungssystematik anwenden.

Ausbildungszeit
Die Dauer der Ausbildung Prozessarchitektur beträgt 24 Stunden.

Bewertung
Die Ausbildung Prozessarchitektur ist teamorientiert.

Zertifikat
Die Teilnehmer erhalten auf Basis ihrer Mitwirkung im Team ein Zertifikat

Unterrichtszeiten:
1. Tag von 10:00 bis 17:30 Uhr
2. Tag von 8:00 bis 17:30 Uhr
3. Tag von 8:00 bis 16:30 Uhr

Mitzubringen ist:

  •  Laptop (falls möglich)

Ausbildungsgebühr: 
950,- €
neu ab 01.01.2019: 800,- €
Sämtliche Arbeitsunterlagen sind in der Gebühr enthalten.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.