MTM – Arbeit produktiv und gesund

Das MTM-Institut in Zeuthen

Die MTM-Prozesssprache ist als weltweiter Standard der Arbeitsgestaltung etabliert. Bei der Weiterentwicklung und beim Erschließen neuer Anwendungsfelder spielt das MTM-Institut eine wichtige Rolle.


Prof. Dr. Peter Kuhlang, Leiter MTM-Institut:

„Das Produktivitätsmanagement mit MTM - mit seinen Leitgedanken Prävention und Nachhaltigkeit - bietet dem Industrial Engineer einen systematischen Rahmen für den gezielten Methodeneinsatz zur Steigerung der Produktivität. Im Fokus unserer anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsarbeit heute und in Zukunft steht die Weiterentwicklung des Produktivitätsmanagements mit MTM und damit die noch engere Verzahnung von prospektiver Planung, zeitlicher Bewertung und ergonomischen Aspekten im gesamten Produktentstehungsprozess. Die daraus ableitbaren Anforderungen an einen Leistungsstandard für menschliche Arbeit und damit an die MTM-Prozesssprache sehen wir als Innovationstreiber im Industrial Engineering und Auftrag der MTM-Mitgliedsunternehmen und Netzwerkpartner zugleich."



Die Aktivitäten in Forschung und Entwicklung, die enge Zusammenarbeit mit Partnern in Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Institutionen, die Angebote zum Erfahrungsaustausch vom Workshop bis zum Kolloquium, die gutachterliche Expertise und nicht zuletzt die eigene publizistische Tätigkeit machen das MTM-Institut zu einem Motor für Innovationen.


12.06.2019

MTM-HWD®: Validität des neuen Prozessbausteinsystems ist bestätigt

Das Konsortialprojekt HWD<sup>®</sup> (Human Work Design) geht in die letzte Phase. Die RWTH Aachen bestätigte jüngst die Validität des neuen MTM-Prozessbausteinsystems hinsichtlich seiner zeitlichen Bewertungsaussage im Vergleich zu MTM-1. Demnach ist MTM-HWD<sup>®</sup> entsprechend der Regularien entwickelt worden und kann nun in der betrieblichen Praxis eingesetzt werden: von der Mengenfertigung bis zur kurzzyklischen Serienfertigung. Aktuell sammeln die Konsortialpartner und die neu gewonnenen autorisierten Anwender, Kiekert, Bosch, BSH, Schaeffler und Cooper Standard, Erfahrungen in der betrieblichen Praxis.

12.06.2019

EAWS User Group testet Ergonomie Schnellscreening-Verfahren

Die sachgerechte Anwendung und Weiterentwicklung des Verfahrens EAWS (Ergonomic Assessment Worksheet) – der internationale Bewertungsstandard für physische Belastungen am Arbeitsplatz – und die Integration leistungsgewandelter Mitarbeiter in der getakteten Linie standen im Mittelpunkt des jüngsten Präsenztreffens der EAWS User Group Deutschland im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Wildau. Neben den bereits seit Jahren aktiven Mitgliedsunternehmen Brose, imk automotive, Miele, Stihl und Volkswagen waren auch die im vergangenen Jahr hinzugekommenen Unternehmen BSH, Siemens und SMA Technologies vertreten.

12.06.2019

MTM-EasyTime: Richtzeiten kalkulieren – einfach, schnell und sicher

Die Einführung einer modernen Zeitwirtschaft ist für viele mittelständische Unternehmen (noch immer) kein Thema – obwohl die gelebte Produktivität oft nicht ausreicht, um die Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft zu sichern. Belastbare, arbeitsbezogene Zeitdaten zu ermitteln sei zu kompliziert, zu langwierig und vor allem: zu teuer, heißt es. Laut Studien planen 70 bis 80 % der Mittelständler im produzierenden Bereich mit Zeiten aus vergangenen Jahren und Jahrzehnten, oft auch nur mit Erfahrungs- bzw. Schätzwerten. Was die eigene Produktion überhaupt zu leisten imstande ist? Genaues weiß man nicht – und das ist das Problem. Die Deutsche MTM-Gesellschaft mbH hat die Lösung: MTM-EasyTime, die erste cloudbasierte Softwarelösung zur einfachen, schnellen, sicheren und kostengünstigen Kalkulation von Richtzeiten.

16.04.2019

Assistenzsysteme und ihr Einfluss auf Zeit und Ergonomie

In Ausgabe 12 der MTM-Schriftenreihe zum Industrial Engineering beschreibt Autor Prof. Dr. Peter Kuhlang, Leiter MTM-Institut, die Position der Deutschen MTM-Vereinigung e. V. zum Einsatz moderner Assistenzsysteme sowie aktueller Technologien zur Ermittlung und Verarbeitung digitaler Bewegungsdaten via Humansimulation und Motion Capturing.

26.02.2019

E-Learning: Nachfrage in In- und Ausland steigt

Den ersten Schritt auf dem Weg zum MTM-Praktiker – die Ausbildung MTM-1 Base – können Teilnehmer seit Anfang dieses Jahres auch digital gehen. Die steigende Nachfrage nach dem neuen E-Learning-Angebot der MTM-Akademie zeigt, dass immer mehr Unternehmen die Vorteile der Online-Ausbildung erkannt haben. Auch die Zahl der Buchungen pro Unternehmen ist gestiegen. Firmen melden oft gleich mehr als zehn Teilnehmer für einen MTM-1 Base E-Learning-Kurs an. Denn das macht sich vielfach bezahlt – wie auch das neue Video „MTM per E-Learning“ zeigt.

25.02.2019

1. Internationale E-Mas Konferenz in Mexiko

Das FIR der RWTH Aachen, die Deutsche MTM-Vereinigung e. V., die Werkzeugbau Akademie Aachen, das Lean Enterprise Institut und das Instituto Tecnológico y de Estudios Superiores de Monterrey veranstalten am 21./22. März 2019 in Mexiko die erste Internationale E-Mas Konferenz. Mit E-Mas entwickeln die Partner ein ganzheitliches und integriertes Weiterbildungsangebot für Fachkräfte, Personalentwickler und operatives Führungspersonal in der Automobilindustrie von Mexiko. Basis ist das Blended Learning, eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden. Die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. ist im Projekt für die technische Umsetzung und den Betrieb der E-Learning-Plattform verantwortlich. Die Plattform ist seit Anfang Januar online.

22.01.2019

Siemens, Miele, Brose und andere testen MTM-ProKonE

Ist das ergonomische Risiko eines Produktionsprozesses schon in der Konstruktionsphase beeinflussbar? Lassen sich Kosten bereits in der Produktentwicklung vermeiden? Die Partner des Entwicklungsprojektes MTM-ProKonE – Miele & Cie. KG Gütersloh (Weiße Ware), Brose (Automotive) und Deutsche MTM-Vereinigung e. V. – haben diese Fragen klar mit Ja beantwortet. Nach erfolgreichen Praxistests ist die neue MTM-Methode, die das MTM-basierte Verfahren zur produktionsgerechten Konstruktion (ProKon) mit der Ergonomiebewertung auf Basis EAWS (Ergonomic Assessment Worksheet) verbindet, auch bei anderen Unternehmen auf großes Interesse gestoßen. Denn: MTM-ProKonE (Produktionsgerechte Konstruktion Ergonomie) befähigt den Anwender, sowohl die Montagefreundlichkeit eines Produktes als auch das ergonomische Risiko des Montageprozesses bereits in der Entwicklungs- bzw. Konstruktionsphase zu bewerten und so Kosten für nachträgliche Verbesserungen zu vermeiden.

18.12.2018

Neuer Webshop für MTM-Ausbildungen ab 7. Januar 2019 online!

18.12.2018
Die Anmeldung für MTM-Ausbildungen wird künftig noch komfortabler: Am 7. Januar 2019 geht der neue Webshop auf www.dmtm.com live. Die technische Umsetzung des Buchungssystems erfolgt über den Jahreswechsel.

18.12.2018

Kostal: Digitalkompetenz der Mitarbeiter stärken

18.12.2018
Die Herausforderungen der Zukunft sind vielfältig – nicht nur im Hinblick auf die Digitalisierung der industriellen Produktion. Auch die Arbeitsinhalte in der manuellen Montage mit teilautomatisierten Bereichen werden immer umfangreicher und komplexer, Lernzeiten kürzer, das Arbeitsumfeld interdisziplinärer und die Entscheidungsspielräume größer. Im Rahmen des Projekts PALM4.Q zum prozess- und arbeitsnahen Lernen in der Montage arbeiten die Partner – die Firma Leopold Kostal GmbH & Co. KG in Lüdenscheid und die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. – an einer Systematik zur Identifizierung von Anforderungen an die Digitalkompetenz verschiedener Beschäftigtengruppen.

16.11.2018

Bildungsexport: E-Learning-Plattform wird bereits intensiv getestet

16.11.2018
Die Konsortialpartner des Forschungsprojekts „E-Mas“ – Deutsche MTM-Vereinigung e. V., FIR e. V. an der RWTH Aachen (FIR), WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH (WBA) und Lean Enterprise Institut GmbH (LEI) – entwickeln ein ganzheitliches und integriertes Weiterbildungsangebot auf der Basis von Blended Learning, eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden. Die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. ist im Projekt für die technische Umsetzung und den Betrieb der E-Learning-Plattform verantwortlich. Die Plattform wird derzeit intensiv getestet. 

16.11.2018

MTM-Bundestagung 2018: Sonja Kühn und Christof Oberhausen geehrt

17.10.2018

BSH, Kiekert und Schaeffler testen Prozessbausteinsystem MTM-HWD®

16.10.2018
Die Partner des Entwicklungsprojekts Human Work Design (HWD®) – Audi, Daimler, Miele und VW – sind aktuell dabei, das neue Prozessbausteinsystem MTM-HWD® zu validieren und Erfahrungen mit der Anwendung in der betrieblichen Praxis zu sammeln. Mit den Unternehmen Kiekert, BSH und Schaeffler nahmen am 50. Arbeitsgruppentreffen im September in Erfurt drei weitere neue Anwender teil. Im Fokus des Treffens standen die Beurteilung des Reifegrads des Prozessbausteinsystems, Neuerungen bei der Analyse sowie die Akquise weiterer Anwender.

13.09.2018

Ab 2019: Kürzere Ausbildungszeiten – günstigere Preise bei den Abschlüssen

Bei der Entwicklung und Etablierung eines weltweit einheitlichen MTM-Ausbildungsstandards hat die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. die Führungsrolle übernommen. Hintergrund sind die von Digitalisierung, Globalisierung und demografischem Wandel abgeleiteten Anforderungen der Mitgliedsunternehmen und Kunden an die MTM-Ausbildung der Zukunft. Die neue Ausbildungsstruktur mit weniger Präsenztagen und günstigeren Preisen bei den Abschlüssen ist Bestandteil der Ausbildungs- und Prüfungsordnung, die am 01.01.2019 in Kraft tritt.

13.08.2018

Wissenschaftsjahr 2018: MTM-HWD®, EAWS, Motion Capturing

MTM-HWD<sup>®</sup>, EAWS (Ergonomic Assessment Worksheet), Motion Capturing mit dem digital vernetzten Ganzkörperanzug – MTM präsentiert im Wissenschaftsjahr 2018 "Arbeitswelten der Zukunft" die aktuellen Innovationen im Rahmen von Vorträgen und Fachausstellungen. Schon auf der A+A 2017 war der vernetzte Ganzkörperanzug zum Erfassen von Bewegungsdaten (Motion Capturing), auf deren Basis eine Bewertung der ergonomischen Belastung erfolgen kann, der Publikumsrenner. Auf der GfA-Herbstkonferenz, die am 27. und 28.09.2018 unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Kooperation mit der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) in Berlin stattfindet, wird der Ganzkörperanzug live zu erleben sein.

17.07.2018

MTM per E-Learning: effizient, innovativ, global

Kürzere Ausbildungszeiten und damit kürzere Abwesenheit der Mitarbeiter, weltweit einheitliche Lehrumfänge, Unterlagen und Abschlüsse, innovative didaktische Elemente und eine gleichbleibend hohe Qualität – das sind die wichtigsten Anforderungen von Mitgliedsunternehmen und Kunden an die MTM-Ausbildung der Zukunft. Die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. hat sich dieser Aufgabe gestellt und entwickelt ein global einsetzbares Blended-Learning-Konzept.

17.07.2018

EAWS User Group startet mit weiteren Mitgliedern durch

Die sachgerechte und anwendungsorientierte Weiterentwicklung des Verfahrens EAWS (Ergonomic Assessment Worksheet) – der internationale Bewertungsstandard für physische Belastungen am Arbeitsplatz – ist das erklärte Ziel der neu gegründeten EAWS User Group. 

12.06.2018

"Mit MTM-HWD® kommt das IE im Zeitalter der Digitalisierung an"

08.05.2018

MTM-1 goes digital: Erste Lernmodule didaktisch aufbereitet

13.03.2018

Für KMU: Seminar "Digitale Unterstützungssysteme"

13.03.2018

EAWS und HWD®: Dauerbrenner bei internationalen Ergonomie-Konferenzen

13.03.2018

KOSTAL: Mechatronik-Azubis übernehmen PALM4.Q-Teilprojekt

13.02.2018

MTM exportiert Praktiker-Ausbildung

16.01.2018

Kostal und MTM entwickeln Qualifizierungskonzept für die Montage

16.11.2017

Digital vernetzter Ganzkörperanzug war der Publikumsrenner

02.08.2017

MTM Junior Industrial Engineers 2017 erhalten ihre Diplome

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.