Erfolg messen

So machen Sie Lean messbar

Mit dem Einsatz von MTM erreicht Ihr Lean-Prozess eine neue Dynamik. Verbesserungen in direkten wie in indirekten Bereichen werden planbar und messbar.

Die auf der Basis inhaltlich und zeitlich genormter Prozessbausteine gewonnenen unternehmensindividuellen Grunddaten sind

  • redundanzfrei,
  • jederzeit reproduzierbar und
  • wiederverwendbar

und damit unverzichtbar für ein durchgängiges Datenmanagement und die kennzahlenbasierte Steuerung des gesamten Wertschöpfungsprozesses.
Wir liefern für Ihr Prozesscontrolling benchmarkfähige Standards - Sie treffen auf dieser Grundlage fundierte Entscheidungen.

Mit MTM machen Sie Ihren Erfolg im Lean Management messbar.



Best Practice
Die Hella KG nutzt MTM weltweit als Standardmethode des Produktivitätsmanagements.

Hella: Kannst du Lean nicht messen...

„Wir sind ein kennzahlenbasiertes Unternehmen. Und im Lean-Management gibt es einen Spruch: Kannst du Lean nicht messen, kannst du Lean vergessen. Das heißt, ohne Zahlen, Daten, Fakten können wir auch keine Verbesserungen im Endeffekt messen.“

Guido Ander, Operational Excellence Manager, Hella KGaA Hueck & Co. KG, Recklinghausen

Ihr Ansprechpartner 
Knuth Jasker
Geschäftsführer
Tel.: +49 40 822779-29
 

Euler Hermes: Datenbestand mit MTM fortschreiben

„Wir haben einen relativ großen Datenbestand, der natürlich relativ schnell auch veraltet bei den Veränderungen, die tagtäglich passieren. Wir nutzen den, indem wir ihn mit MTM fortschreiben – das ist eine ganz elegante Methode. Ich will nicht verhehlen, dass wir auch andere Zeitermittlungsmethoden anwenden, aber letztendlich, wenn es darauf ankommt und es genau sein muss, dann hat sich MTM als das praktikabelste und verlässlichste Werkzeug herausgestellt.“

Gerhard Hinz, Leiter Personal und Zeitwirtschaft, Euler Hermes Kreditversicherungs AG

Ihr Ansprechpartner 
Dr.-Ing. Markus Busenbach
Bereichsleiter Process Excellence
Tel.: +49 711 4692276-0
 

Daimler: Veränderung messbar machen

"Es ist elementar wichtig, wie in der Produktion auch, wo wir das schon seit vielen Jahren kennen, dass wir auch im indirekten Bereich versuchen richtige Prozesse herauszufiltern, insbesondere wiederkehrende Prozesse und die dann auch bewerten. Bewertung deswegen – da bietet MTM die ideale Grundlage – damit wir hinterher auch messen können: Hat sich etwas verändert? Und wenn ja in welche Richtung und wie viel.“

Oskar Heer, Leiter Arbeitspolitik, Daimler AG, Stuttgart


Lean-Konzepte im Fokus
MTM-Anwenderkonferenz 2011 zu Produktivität als Steuergröße im Geschäftsprozess.
Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e.V.