Produktivität steigern

So drehen Sie an den richtigen Stellschrauben

Mit dem Einsatz der MTM-Prozesssprache zur Analyse, Gestaltung und Optimierung von Arbeitssystemen bzw. Geschäftsprozessen versetzen wir Sie in die Lage, zu jeder Zeit an jedem Punkt der Wertschöpfungskette an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

  • Wir betrachten Ihre Wertschöpfungskette ganzheitlich.
  • Wir arbeiten mit unseren international standardisierten MTM-Tools und MTM-Methoden.
  • Wir qualifizieren Ihre Mitarbeiter in der erforderlichen Breite und Tiefe.
  • Wir realisieren häufig Potenziale in Höhe von 25 Prozent und mehr.

Mit MTM erreichen Sie bei den Erfolgsfaktoren Kosten, Zeit, Qualität und Service immer das Optimum.



So einfach geht MTM
Lernen Sie MTM auf neue Art kennen, mit der Simple Show

Volkswagen: "Basis für Produktivitätsverbesserung"

„MTM wird seit mehr als zehn Jahren umfassend verwendet und ist ein sehr nützliches und starkes Werkzeug gewesen, nicht nur um die Einführung von Änderungen und neuen Produkten zu planen, sondern es bildet auch die Basis für die ständige Verbesserung der Produktivität unseres Werkes. Es ist also ein anerkanntes Werkzeug für Planung und IE.“

Miguel Sanches, Production Manager, VW Autoeuropa


Ihr Ansprechpartner 
Knuth Jasker
Geschäftsführer
Tel.: +49 40 822779-29
 

Vital-Kliniken: "Bearbeitungszeit um 75% reduziert"

„Der Vergleich der mit MTM ermittelten Zeiten im Ist- und im Soll-Prozess ergab, dass die Ärzte im optimierten Ablauf kaum mehr belastet sind, im Schreibdienst dagegen ein sehr deutlicher Effekt eingetreten ist: Die Bearbeitungszeit wurde um fast 75% reduziert; der Entlassbericht liegt innerhalb von zwei Tagen vollständig vor.“

Dr. Stefan Beyer, Geschäftsführer, Vital-Kliniken GmbH


Ihr Ansprechpartner 
Dr.-Ing. Markus Busenbach
Bereichsleiter Process Excellence
Tel.: +49 711 4692276-0
 

Kiekert: Ressourcen effizient managen

„Wir beziehen täglich 1,4 Millionen Komponenten und hier haben wir mit Hilfe der kombinierten Anwendung von MTM und der Wertstromanalyse eine Verschlankung unserer Produktion erzielt. Die Materialbereitstellung ist übersichtlicher geworden und dabei konnten wir die Bestände auch um bis zu 20% reduzieren.“

Kay Dessel, Werkleiter, Kiekert AG

Best Practice
Kiekert nutzt MTM entlang der gesamten Wertschöpfungskette
Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e.V.