MTM – Arbeit produktiv und gesund

BMW und Schaeffler: MTM-Praktiker customized

17.07.2018
Unternehmen profitieren gleich mehrfach von neuem Bildungskonzept

Fundiertes Wissen nachhaltig und kosteneffizient vermitteln – das fordern Unternehmen von einer zeitgemäßen Mitarbeiterqualifizierung. Mit der MTM-Praktiker-Ausbildung geht die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. sogar noch einen Schritt weiter. Denn mit der firmeninternen Variante und der damit verbundenen Integration
firmenspezifischer Themenfelder schlagen Unternehmen drei Fliegen mit einer Klappe: praxisnahe Ausbildung, konkrete Projektarbeit und Einarbeitung direkt im laufenden Betrieb. Vorreiter des kundenspezifischen Bildungskonzepts  sind die MTM-Mitgliedsunternehmen BMW AG und Schaeffler Technologies AG & Co. KG.

Die auf den Standards der Deutschen MTM-Vereinigung e. V. aufbauende 5-tägige Ausbildung „MTM-Praktiker“ bietet die Möglichkeit, unternehmensspezifische Anforderungen auf dem Weg zur „Blauen Karte“ mit einzubauen. Herzstück der firmeninternen MTM-Praktiker-Ausbildung sind die Praxisanteile.

Die BMW AG setzt dabei auf die thematisch vielfältigen Arbeitsstationen im Trainingscenter der BMW-Produktionsakademie. Die Teilnehmer erhalten eine konkrete Aufgabenstellung, z. B. Verschwendung zu identifizieren oder die Prozesstafel bzw. Kanban einzusetzen, und können diese an den einzelnen Stationen live bearbeiten. Die Anwendung des betrieblichen MTM-Prozessbausteinsystems spielt dabei eine zentrale Rolle. Die an den Stationen erzielten Ergebnisse wie z. B. MTM-Analyse, Taktungsdiagramm, Fertigungszeiten und Kennzahlen zur Wirtschaftlichkeit sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden im Anschluss an eine Übung gemeinsam diskutiert und dokumentiert. Der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer zu werkspezifischen Gegebenheiten fördert ein ganzheitliches Verständnis und ermöglicht den Weg zu einem standardisierten Vorgehen.

BeGreifen ist bei Schaeffler das Stichwort für die MTM-Praktiker-Ausbildung. Von der betrieblichen Anwendung lernen und Erfahrungen sammeln, das steht auch hier im Vordergrund. Die Teilnehmer müssen sich bereits im Rahmen der MTM-Praktiker-Ausbildung in kleinen Projekten bewähren. Der Fokus liegt dabei auf dem Kennenlernen und Ausprobieren betrieblicher Vorgehensweisen, dem Erstellen der entsprechenden Dokumentation und der Anwendung von Methoden und Softwaretools des betrieblichen Produktionssystems. Neben einer beteiligungsorientierten Einarbeitung profitiert das Unternehmen vor allem von den Ergebnissen der einzelnen Projekte.

Die Vorteile der firmenspezifischen Ausbildung für das Unternehmen:

  • Die Anwendung der MTM-Prozessbausteinsysteme im bekannten Umfeld und an bekannten Arbeitsprozessen erleichtert das Verständnis.
  • Der Instruktor bzw. Trainer hat die Möglichkeit, interne Dokumente zu verwenden.
  • Das Projekt, das im Rahmen der MTM-Praktiker-Ausbildung bearbeitet wird, kann danach auch gleich umgesetzt werden.
  • Teilnehmer von verschiedenen Unternehmensstandorten haben die Möglichkeit, die Prozesse in den anderen Werken kennenzulernen, können ggf. gute Ideen aus dem durchführenden Werk mitnehmen und letztlich am eigenen Standort einsetzen. So entstehen klassische Win-Win-Situationen.
  • Praxis im Shop Floor statt Theorie im Klassenraum lautet die Devise.
  • Die firmeninterne MTM-Praktiker-Ausbildung schafft eine Win-Win-Situation für Unternehmen und Mitarbeiter zugleich.

Wenn auch Sie Interesse haben an einem maßgeschneiderten unternehmensindividuellen Ausbildungskonzept, dann sprechen Sie uns an.

Weitere Informationen zur Qualifizierung MTM-Praktiker finden Sie in unserer Broschüre.

Kontakt:
Dr. Thomas Finsterbusch, Leiter MTM-Akademie, E-Mail: Thomas.Finsterbusch@dmtm.com

Bild oben:
MTM-Praktiker-Ausbildung im Trainingscenter der BMW Akademie
Bild unten: MTM-Praktiker-Ausbildung bei Schaeffler Technologies AG & Co. KG


 
Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.