MTM – Arbeit produktiv und gesund

GPS-Symposium 2016: Mensch-Maschine-Kooperationen, gesundes Arbeiten und Konzepte des Lean Enterprise im Fokus

Lösungsansätze zur Gestaltung produktiver und gesunder Arbeit in den Bereichen Produktentwicklung, Produktion und After-Sales-Service standen am 22. September 2016 im Fokus des 9. Braunschweiger Symposium für Ganzheitliche Produktionssysteme, veranstaltet von Institut für Fabrikbetriebslehre und Unternehmensforschung (IFU) der TU Braunschweig, Deutsche MTM-Vereinigung e. V., IHK Braunschweig, Arbeitgeberverband Region Braunschweig e. V. sowie VDI. Schwerpunktthemen waren das Spannungsfeld von Gesundheit und Produktivität, Ganzheitliche Produktionssysteme und das Konzept des Lean Enterprise, Maßnahmen für gesundes Arbeiten entlang des Produktentstehungsprozesses sowie die Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK).

Im Mittelpunkt von Daniel Schröters Vortrag zur Mensch-Roboter-Kollaboration, einem der wichtigsten Themenfelder der Industrie 4.0, stand die Entwicklung eines unternehmensspezifischen Prozessbausteinsystems zur Planung von MRK-Arbeitsplätzen. Auf der Basis MTM-1 ist es laut Schröter möglich, bereits in der frühen Phase der Montageplanung Montageinhalte zwischen Mensch und Roboter sinnvoll aufzuteilen und festzulegen. Außerdem diene das Prozessbausteinsystem für MRK-Systeme zur Ermittlung von Vorgabezeiten.
 
Bruno Zwingmann, Geschäftsführer Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi), stimmte in der Dinner Speech am Vorabend zum Thema „Warum Ergonomie wichtig ist“ auf das Symposium ein. Auf der begleitenden Fachausstellung konnten sich die Teilnehmer zudem über Innovationen wie den partizipativen Planungstisch informieren.

Impressionen von der Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie in der MTM-Mediathek.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.