MTM – Arbeit produktiv und gesund

Logistik-Experte Prof. Stefan Galka: „Nicht wild drauflos digitalisieren“

02.08.2019
MTM-Bundestagung 2019 – Der Leitkongress für effiziente Arbeitsorganisation

"Digitalisierung in der Logistik – Luftschloss oder Leuchtturm?" Die gleichnamige Studie der OTH Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg und des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik der TU München untersucht den Umsetzungsgrad von Digitalisierung und Automatisierung in der Produktions- und Beschaffungslogistik. Die Ergebnisse stellt Prof. Stefan Galka, Logistik-Experte an der Fakultät Maschinenbau der OTH Regensburg, erstmals im Rahmen der MTM-Bundestagung am 8. Oktober 2019 in Ludwigsburg vor. Noch bis 10. September 2019 haben interessierte Unternehmen bzw. verantwortliche Fach- und Führungskräfte die Möglichkeit, an der Umfrage unter https://ww2.unipark.de/uc/DigitaleLogistik/ teilzunehmen und zu dem Stimmungsbild in Sachen Digitalisierung in der Logistik beizutragen. Die Logistikbranche ist im Vergleich zu anderen Branchen eher in der Spitzengruppe einzuordnen, schätzt Stefan Galka ein. Allerdings gibt es noch eine Menge für Unternehmen und Forschung zu tun.

Herr Prof. Galka, was ist Ihrer Meinung nach die größte Herausforderung in Sachen Digitalisierung in der Logistik?

Den tatsächlichen Nutzen für das Unternehmen in den Mittelpunkt zu stellen und nicht wild drauflos zu digitalisieren, nur weil’s gerade Mode ist. Schließlich bindet ein solcher Transformationsprozess erhebliche personelle Ressourcen und kostet eine Menge Geld – da sollte schon ein konkretes, für das Unternehmen Gewinn bringendes Ergebnis das Ziel sein. Ein zweiter Punkt: Man sollte sich nicht zu viel versprechen. Nicht alle Technologien und Tools sind auch für alle Unternehmen geeignet. Da spielen der Reifegrad der Technologien und die Gegebenheiten in den Unternehmen entscheidende Rollen.

Was ist dann z. B. mit Startups, die mit ganz neuen Ideen um die Ecke kommen?
Startups brauchen eher Entwicklungspartner als Kunden. Insofern könnten Unternehmen, die an neuen Technologien und passgenauen Lösungen interessiert sind, gemeinsame Projekte initiieren.

Welche digitalen Technologien sind denn derzeit in der Logistik angesagt?
Ein großes Thema sind fahrerlose Transportsysteme. Hier werde ich in meinem Vortrag auf der MTM-Bundestagung auch einige Beispiele vorstellen. Ein zweites großes Thema in der Logistik ist die Datenerfassung über Sensoren. Einsatzgebiet ist z. B. die vorausschauende Wartung und Prozessanalyse. Irgendwann wird man hier sagen können: Wir kümmern uns nicht mehr um den regulären Prozess, sondern nur noch um die Ausnahmen.

Das Erfassen bzw. Sammeln von Daten ist jedoch nicht Sinn und Zweck der Digitalisierung...
Es geht vielmehr darum, diese Informationen bzw. Daten gewinnbringend zu nutzen, sprich nach allen Regeln der Kunst – der statistischen Kunst – auszuwerten. Informationen sinnvoll zu verdichten – und dies möglichst automatisiert und vorausschauend – ist der nächste große Schritt, der ansteht und der dann auch die tatsächlichen Potenziale einer digitalisierten Supply Chain oder von digitalisierten Prozessen zu Tage fördert.

Warum sollten Fach- und Führungskräfte Ihren Vortrag und auch die Breakout Session nicht verpassen?
Weil der Vortrag einen realistischen Blick auf das Thema Digitalisierung in der Logistik wirft, weil sich aus der Umfrage wichtige Hinweise im Sinne von Lessons Learned ergeben, weil es viele Beispiele zur Best Practice in Sachen Mobile Roboter, Frachtenvermittlung und Supply Chain Risk Management gibt. Nicht zu vergessen Informationen zum Stand der Wissenschaft und zu aktuellen Forschungsprojekten, z. B. in Richtung antizipatorische Überwachung und Steuerung von Kommissioniersystemen. Hier werden wir übrigens auf MTM-Daten als Grundlage zurückgreifen.


Sie wollen an der Umfrage teilnehmen? Hier noch einmal die Zugangsdaten:
https://ww2.unipark.de/uc/DigitaleLogistik/
Alle Teilnehmer, die eine E-Mail-Adresse angeben, erhalten die Studie im Anschluss an die Auswertung zugeschickt.

 

 

Deutsch
English
© 2019 MTM ASSOCIATION e. V.