MTM – Arbeit produktiv und gesund

MTM an Bord: LSG Sky Chefs plant einheitliches Kalkulationsmodell für die Catering-Betriebe

Die LSG Group ist der weltweit größte Anbieter von Dienstleistungen rund um den Bordservice. Dazu gehören Catering, Bordverkauf und Bordunterhaltungsprogramme, Bordserviceequipment und die damit verbundene Logistik sowie Beratungsleistungen und das Betreiben von Lounges. Unter der Marke LSG Sky Chefs stellt die LSG Group jährlich 591 Millionen Mahlzeiten an 211 Flughäfen in 50 Ländern bereit. Im vergangenen Jahr begann LSG Sky Chefs in Deutschland mit der Einführung von MTM und der Bewertung der Abläufe und Prozesse auf der Basis MTM-UAS. Ziel ist ein einheitliches Kalkulationsmodell für alle Catering-Betriebe in Deutschland. Im zweiten Schritt ist der Roll-out in Europa geplant.

„LSG Sky Chefs in Deutschland befindet sich im Umbruch“, sagt Ingeborg Zechner, Vice President Product Engineering Lufthansa und verantwortlich für die Erstellung der Produktionsanweisungen auf der Grundlage von Materialstücklisten sowie der Produktkalkulation. Bis dato waren 30 Jahre alte Zeitaufnahmen mit der Stoppuhr Grundlage für die Kalkulation in den Catering-Betrieben. Das System habe zwar in sich funktioniert, an eine nachhaltige Optimierung der Prozesse war auf dieser Basis jedoch nicht zu denken. Vor sechs Jahren habe man damit begonnen, nach einem neuen Kalkulationsmodell zu suchen, das auch der zunehmenden Komplexität der Aufgaben im Airline Catering gerecht wird. Die Herausforderung bestand darin, sehr kurze Produktlebenszyklen abzubilden. „Denn im Gegensatz z. B. zur Automobilindustrie haben wir sehr kurze Entwicklungszeiträume und Produktzyklen. Das bedeutet alle zwei Monate ein neues Menü und mit sehr kurzen Vorlaufzeiten in die Produktion zu geben. „Die auf dem Papier entstandenen Menüs werden in einer Präsentation dem Kunden vorgestellt und dazu müssen dann bereits alle Preise vorliegen“, beschreibt die Managerin.

Mit MTM auch komplexeste Strukturen abbildbar
Für das Pilotprojekt war der LSG Sky Chefs-Betrieb Düsseldorf ausgewählt worden, ein mittelgroßer Betrieb mit guter Komplexität, so Ingeborg Zechner. Neben westlichen Menüs werden hier auch Essen für japanische und chinesische Airlines zubereitet, die sehr anspruchsvoll sind und Wert auf eine authentische Küche legen. Das heißt, es werden betriebsbezogene Leistungswerte pro Produktionseinheit benötigt, also IST-Daten, die nicht nur die Abläufe und Prozesse abbilden, sondern auch die unterschiedlichen Produktionslayouts und Wegezeiten berücksichtigen. Diese Leistungswerte können dann mit denen anderer LSG Sky Chefs-Betriebe verglichen und Optimierungspotenziale identifiziert werden. Für Ingeborg Zechner ist das MTM-Konzept die Alternative zum bisherigen Modell. „Mit MTM können wir nicht nur schnell kalkulieren, sondern auch komplexeste Strukturen abbilden.“

Tagesbezogene Personalbedarfsplanung ein Baustein des Erfolgs
Die Umstellung auf MTM ist nur ein Baustein einer effizienteren Produktion für LSG Sky Chefs in Deutschland. Um den wachsenden Anforderungen auf Kurz- und Langestreckenflügen noch besser gerecht werden zu können, führt LSG Sky Chefs in Deutschland eine komplett neue Materialwirtschaft ein, optimiert die Produktionsplanung und setzt auf eine exakte, tagesbezogene Personalbedarfsplanung. „Wir haben vor, die grobe Planung mit pauschalen Produktionslisten durch eine feine Produktionsplanung pro Arbeitsplatz abzulösen“, beschreibt Ingeborg Zechner. Vorproduktion, Warmfertigung, Konditorei, Bäckerei, Equipmentbereich, Transport – alle diese Bereiche könnten dann über MTM separat angesteuert und kalkuliert werden.

Natürlich gibt es auf dem Weg auch besondere Herausforderungen zu meistern. Eine Vielzahl von Produkten und Serviceleistungen, kundenspezifische Bordkonzepte und Menü-Designs, betriebliche Infrastrukturen, logistische Prozesse von der Warenannahme über die Produktion von Mahlzeiten, die Kommissionierung von Equipment bis zum Beladen eines Flugzeuges und der Aufarbeitung von Equipment-Rücklauf sind im Rahmen des neuen Kalkulationsmodells zu berücksichtigen. „Die Komplexität unserer Lieferkette ist nicht so einfach im Arbeitsplan abzubilden“, sagt Ingeborg Zechner, „aber wir haben für alles eine Lösung gefunden.“

MTM-Einführung bei LSG Sky Chefs läuft auf Hochtouren
In MTM ausgebildete Mitarbeiter unterstützen den Einführungsprozess. Der LSG Sky Chefs-Betrieb in Düsseldorf ist bereits komplett auf MTM umgestellt; derzeit läuft die Einführung im Betrieb in Frankfurt – „eine neue Herausforderung, doch mit den Erfahrungen der letzten Jahre werden wir von Betrieb zu Betrieb schneller“, ist sich Ingeborg Zechner sicher.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.