MTM – Arbeit produktiv und gesund

MTM-1 goes digital: Erste Lernmodule didaktisch aufbereitet

08.05.2018
Produktivität steigern, kontinuierlich Innovationen hervorbringen, die technischen Systeme immer auf dem neuesten Stand halten – das funktioniert nur mit qualifiziertem Personal. An den internationalen Standorten deutscher Unternehmen (und auch vieler MTM-Mitgliedsunternehmen) ist das jedoch oft nicht im erforderlichen Maß vorhanden. Die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. hat deshalb ein Blended-Learning-Konzept entwickelt, mit dem bestimmte Ausbildungen in Form von E-Learning (also online von jedem Ort der Welt aus) und andere Teile als Präsenzveranstaltungen absolviert werden können. So ermöglicht beispielsweise MTM-1 als reine E-Learning-Ausbildung den Zugang zur MTM-UAS-Ausbildung (mit Präsenzveranstaltungen).


Das Team um Prof. Dr. Peter Kuhlang, Leiter des MTM-Instituts und zuständig für die MTM-Ausbildung im internationalen Kontext, arbeitet aktuell am technischen Background, an den Inhalten sowie an der Struktur des MTM-E-Learning. Im Bereich Technik stehen die Online-Anmeldung für alle MTM-Ausbildungen, das e-Payment sowie die Anbindung der Plattform an das Customer Relationship Management System der Deutschen MTM-Vereinigung e. V. im Fokus. Inhaltlich geht es zunächst um die didaktische Aufbereitung der Lernmodule für MTM-1. Besonderes Augenmerk liegt auf der internationalen Abstimmung der neuen, weltweit einheitlichen Ausbildungsstruktur und deren Auswirkungen auf die Ausbildungs- und Prüfungsordnung in Deutschland.

Unternehmen, die das Blended-Learning-Konzept von MTM nutzen, profitieren von

  • kürzeren Ausbildungszeiten
    Weniger Präsenztage in der Ausbildung bedeutet mehr Anwesenheit der Mitarbeiter im Unternehmen. Beispiel: MTM-1 wird als E-Learning-Kurs absolviert, MTM-UAS mit Präsenz vor Ort (in-house oder über öffentliche Ausbildungen der Deutschen MTM-Vereinigung e. V.).

  • Mehrsprachigkeit
    Das E-Learning-Angebot wird zunächst in Deutsch, Englisch und mexikanischem Spanisch verfügbar sein; weitere Sprachen sind geplant.

  • Internationalisierung
    Einfacher Zugang zu MTM-Ausbildungen an Standorten in aller Welt.

  • Standards
    Ziel der Digitalisierung der MTM-Ausbildung sind weltweit einheitliche Unterlagen, Lehrumfänge, Zugänglichkeit der Ausbildung und vor allem weltweit einheitliche Abschlüsse (Zertifikate).

Eine erste Kostprobe von MTM-1 als E-Learning-Kurs gab es zur MTM-Konferenz in Heilbronn. In Kürze wird diese Look&Feel-Version zum Ausprobieren der didaktischen Elemente und Auffrischen des MTM-1-Wissens auch öffentlich zugänglich sein.

Kontakt:
Prof. Dr. Peter Kuhlang, E-Mail:


Bild (v. l.): Prof. Dr. Peter Kuhlang, Deutsche MTM-Vereinigung e. V., Alexandra Bauer, Daimler AG, Udo Baginski, Robert Bosch AG, beim Look&Feel zur MTM-Konferenz 2018.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.