MTM – Arbeit produktiv und gesund

smart.human.standards. Die neuen Möglichkeiten der Arbeitsgestaltung auf der A+A live erleben!

Die Deutsche MTM-Vereinigung e. V. ist vom 17. bis 20. Oktober 2017 auf der A+A in Düsseldorf präsent, der größten internationalen Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Ein zentrales Thema der A+A ist die Gestaltung gesunder Arbeit – eine der Kernkompetenzen von MTM. Am Stand 10E45 in Halle 10 der Messe Düsseldorf zeigt MTM u. a. in Live-Demonstrationen, was heute schon alles möglich ist – und wohin die Reise mit der Digitalisierung der Arbeit geht.

Auf der Messe-Aktionsbühne „Workplace Design and Corporate Health“ stellen MTM-Ergonomie-Experten in mehreren Vorträgen innovative Lösungen zur Gestaltung produktiver und gesunder Arbeit vor dem Hintergrund des Digitalen Wandels vor. Ein völlig neues Verfahren zur Planung und Gestaltung menschlicher Arbeit ist Human Work Design (HWD®). In Zusammenarbeit mit Audi, Daimler, Miele und Volkswagen entwickelte MTM ein Prozessbausteinsystem, dem ein vom Menschen abgeleitetes Bewegungsmodell zu Grunde liegt. Die Kopplung und Synchronisation von Ergonomie und Zeit ist einmalig unter den Methoden und Tools zur Arbeitssystemplanung.

  • Vortrag „Digitale Transformation der Arbeitsplanung: Human Work Design“, Dr. Thomas Finsterbusch, 17.10.2017, 12 Uhr, und 19.10.2017, 12.40 Uhr, Halle 10/D28

Mit Human Work Design führt der Weg von den bisherigen Konzepten der Belastungs- und Zeitminimierung hin zu einem Bewusstsein der Belastungsoptimierung im Sinne medizinisch notwendiger Mindestbelastungen und eines ausgewogenen Belastungsmix. Ziel ist der Erhalt der Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters über einen definierten Betrachtungszeitraum – und in der Konsequenz über das gesamte Arbeitsleben. Human Work Design ist die ideale Methodik auch zur Gestaltung hybrider Arbeitssysteme, in denen menschliche und maschinelle Ressourcen miteinander kooperieren (z. B. die Mensch-Roboter-Kollaboration MRK).

  • Kongressbeitrag „Human Work Design – Planung von Arbeitssystemen in Mensch-Roboter-Kooperation“, Prof. Dr. Peter Kuhlang, 19.10.2017, 10.35 Uhr, Raum 01, EG, CCD Süd

Keine Zukunftsmusik, sondern bereits Realität ist der Einsatz digitaler Technologien zur Arbeitssystemgestaltung. MTM stellt sich den Herausforderungen der Industrie 4.0 und entwickelt Modelle z. B. zum automatisierten Erfassen von Bewegungsdaten für Planungsanalysen in der MTM-Software TiCon. Eine dieser Technologien ist Virtual Reality (VR). Eine andere Möglichkeit, Bewegungsdaten digital zu erfassen, ist das Motion Capturing. Ein vernetzter Ganzkörperanzug mit digitaler Schnittstelle liefert sowohl Bewegungsdaten als auch Daten zur ergonomischen Belastung am Arbeitsplatz. Wie genau das funktioniert und wie die Daten mit MTM-Softwarelösungen effizient weiterverarbeitet werden, erleben Besucher der A+A am Stand 10E45 der Deutschen MTM-Vereinigung e. V. in Halle 10 live.

  • Vortrag „Welcome to New Work: Arbeitsgestaltung mit Motion Capturing und VR“, Prof. Dr. Peter Kuhlang, 17.10.2017, 14.40 Uhr, Halle 10/D28

Weitere Angebote im Rahmen der A+A:

  • Vortrag "Praxisbeispiele zu ganzheitlichen Arbeitsgestaltung",          Dr. Steffen Rast, 18.10.2017, 10.20 Uhr, Halle 10/D28
  • Round Table "Gefährdungsbeurteilung im betrieblichen Gesamtkontext", speziell der Part Arbeitsplanung,                               Dr. Thomas Finsterbusch, 17.10.2017, 9.30 bis 12.30 Uhr, 1. OG, Stadthalle   

Besuchen Sie uns am Stand 10E45 in Halle 10! Um die Zeit auf der Messe gut zu nutzen, können Sie gern auch Ihren persönlichen Termin mit uns vereinbaren. Schicken Sie einfach eine E-Mail an Franziska.Wagner@dmtm.com.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.