MTM – Arbeit produktiv und gesund

MTM-Experten und Interessenten nutzen Networking-Angebot vor Ort

Die Andreas Stihl AG & Co. KG, renommierter, international agierender Hersteller von Motorsägen- und Motorgeräten für Forst und Garten, war Gastgeber des letzten Treffens der MTM/IE-Regionalgruppe  Baden-Württemberg in diesem Jahr. Mehr als 20 Teilnehmer lockte das Thema – die Montageprozessplanung bei Stihl – und die Gelegenheit zu Erfahrungsaustausch und Networking nach Waiblingen. Thomas Bärlin, Gruppenleiter Arbeits- und Zeitstudien bei Stihl und gemeinsam mit Alexandra Bauer, Daimler AG, an der Spitze der Regionalgruppe, stellte das Unternehmen vor. Ihm oblag außerdem der einführende Vortrag und der anschließende Rundgang im Bereich Montage. 

TiCon4 für den durchgängigen Planungsprozess

Seit Jahren ein verlässlicher Partner für Stihl ist das MTM-Softwarehaus. Gerade bei der Implementierung eines durchgängigen Planungsprozesses in ERP-Systemen der Industrie 4.0 braucht es eine hoch funktionale Software. TiCon4 ist ideal für eine effiziente Arbeitsplanung und das Verwalten von Arbeitsplänen inklusive der Personal- und Rüstzeiten. Verkaufsleiter Franz Coriand stellte den Teilnehmern die neue Generation der MTM-Softwarelösung für Windows vor. Das Besondere am TiCon4-Konzept mit seinen Modulen Time, Stream, Plan, Human und Office ist die lose Kopplung der modularen Programmkomponenten über die verschiedenen Schichten hinweg. Dies erleichtert nicht nur die Integration der Software in das ERP-System des Unternehmens, die Systemarchitektur ermöglicht erst die vollständige Integration bis hin zum Datenzugriff.

Airbus Operating System im Fokus
Im November kam auch die neu fusionierte MTM/IE-Regionalgruppe Nord zu einem ersten Treffen zusammen. Gastgeber in diesem Fall war die Airbus Operations GmbH in Bremen. Der zweitgrößte Airbus-Standort in Deutschland und zuständig für die Konstruktion, Fertigung, Integration und Erprobung der Hochauftriebssysteme für die Flügel aller Airbus-Flugzeugprogramme. Denis Domula und Alfred Hefft, die die Gruppe Nord gemeinsam leiten, hatten für die 17 Teilnehmer ein anspruchsvolles Programm vorbereitet. Benjamin Ahrens, AOS Expert der Airbus Operations GmbH, stellte das Airbus Operating System zur kontinuierlichen Verbesserung der industriellen Performance vor. Johannes Berg vom Fachbereich Process Excellence der Deutschen MTM-Gesellschaft mbH beschäftigte sich in seinem Vortrag mit den Voraussetzungen für effiziente Logistikprozesse. Höhepunkt des Regionalgruppentreffens war die Führung durch die Flügelfertigung des A330 und des A350.

Krankenstand senken – so funktioniert's
Das Thema Gesundheitsmanagement stand im Mittelpunkt des Treffens der MTM/IE-Regionalgruppe Thüringen/Nordhessen am 29. November 2017 bei der Continental AG in Waltershausen. Neben Firmenpräsentation und -rundgang erwartete die 16 Teilnehmer ein Fachvortrag „Gesundheitsmanagement – Durchführung, Gestaltung und Methoden zur Senkung des Krankenstandes der Mitarbeiter“ am Beispiel der Continental AG. Anschließend diskutierten die Teilnehmer Lösungsansätze zum Gesundheitsmanagement in ihren Unternehmen.

Wenn auch Sie sich für die Mitarbeit in einer der MTM/IE-Regionalgruppen in Deutschland interessieren, sprechen Sie uns gerne an.

Kontakt
Inke-Corinna Henschel, E-Mail:

Foto: Teilnehmer des MTM/IE-Regionalgruppentreffens bei Airbus in Bremen

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.