MTM – Arbeit produktiv und gesund

MTM fördert Ingenieurnachwuchs mit ca. 300.000 € jährlich

Mit dem Zertifikat bzw. dem Zeugnis in MTM-1 und UAS (Basic MTM), Basic OE (Office Engineering) und Basic IE (Grundlagen Industrial Engineering) in der Tasche haben Studierende des Maschinenbaus, der Produktionstechnik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Elektrotechnik, aber auch angehende Betriebswirtschaftler ihre Chancen auf den Berufseinstieg bei einem renommierten Unternehmen und damit ihre Chancen auf einen Traumjob deutlich erhöht.

Effizient und kostengünstig zu produzieren ist in allen Branchen das Gebot der Stunde. Entsprechend hohe Erwartungen setzen Unternehmen in die Arbeit der Projektingenieure an den Schnittstellen von Produktentwicklung, Fertigung, Logistik und Administration.
Voraussetzung sind umfassendes Planungsverständnis und Methodenkenntnis sowie die Fähigkeit vernetzt und ganzheitlich zu denken – Know-how, über das junge Absolventen oft wenig bis gar nicht verfügen. Das MTM-Ausbildungsangebot speziell für Studierende hilft diese Lücke zu schließen – und erfüllt damit auch eine Forderung der Industrie.

Dr. Bernd Müller, Bosch Rexroth AG: „Langjährige Erfahrung kann ein Hochschulabsolvent beim Berufseinstieg gar nicht haben. Was er aber mitbringen sollte, ist ein praxisnahes Verständnis dafür, wie MTM-Methoden aufgebaut sind und angewendet werden.“ Deshalb sähen es die MTM- Mitgliedsunternehmen gern, wenn künftige Mitarbeiter des Industrial Engineering eine MTM-Basic-Ausbildung als Grundlage weiterer Qualifizierungsmaßnahmen bereits aus dem Studium mitbringen, sagt Müller, der in seiner ehrenamtlichen Funktion als Vorstandsvorsitzender der Deutschen MTM-Vereinigung die Interessen der Mitgliedsunternehmen auch in punkto Ausbildung bündelt.


Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.