MTM – Arbeit produktiv und gesund

Prüfung statt Hausarbeit: Testphase bis Ende des Jahres verlängert

Den Lehrgang MTM-UAS absolviert, aber nicht das Seminar MTM-Praktiker? In zwei MTM-Prozessbausteinsystemen ausgebildet, aber es fehlt die „Blaue Karte“ als Befähigungsnachweis zur praktischen, regelwerkkonformen Anwendung des MTM-Verfahrens? Die MTM-Akademie bietet erstmals mehrere Möglichkeiten, dies nachzuholen. Allen Formaten der Praktiker-Ausbildung gemeinsam ist der Abschluss mit einer Hausarbeit oder – neu – mit einer Prüfung. Die entsprechende Testphase wurde jetzt bis Ende des Jahres verlängert.  

Das Seminar MTM-Praktiker kann als öffentlicher Lehrgang, als Inhouse-Lehrgang und – neu – in Form von Coaching on the job absolviert werden. Das „Coaching on the job“ ist eine Ausbildung im Unternehmen in intensiver Einzelbetreuung oder in kleiner Gruppe bis maximal drei Teilnehmer im Rahmen eines betrieblichen Gestaltungs- bzw. Verbesserungsprojekts. Das bedeutet, dass die Qualifizierung nicht in Seminarräumen stattfindet, sondern direkt vor Ort am Shopfloor!

Coaching on the job schafft Win-Win-Situation
Das neue Ausbildungsformat schafft eine Win-Win-Situation für Mitarbeiter und Unternehmen. Der Mitarbeiter erwirbt umfangreiche Methodenkenntnis und – quasi als Nebeneffekt – die „Blaue Karte“. Außerdem führt der Einsatz der MTM-Bausteinsysteme in der betrieblichen Praxis zu einer höheren Sicherheit in der Anwendung. Das Unternehmen wiederum profitiert von einem hoch qualifizierten Mitarbeiter, einer besseren – und schnelleren – Integration der Methode in die betrieblichen Abläufe sowie der daraus resultierenden Identifizierung konkreter Gestaltungs- bzw. Verbesserungspotenziale. Die Ergebnisse des Gestaltungsprojekts, die der Teilnehmer in einer Dokumentation zusammenfasst und präsentiert, stehen dem Unternehmen im Anschluss an das Seminar zur Verfügung. 

Die meisten Teilnehmer wählen die Prüfung
Das  Seminar MTM-Praktiker im Format „Coaching on the job“ schließt wie bei der öffentlichen und der Inhouse-Ausbildung mit einer schriftlichen Prüfung ab. Diese ersetzt seit Anfang dieses Jahres testweise die MTM-Praktiker-Hausarbeit. Testweise bedeutet, dass der Teilnehmer am Praktiker-Seminar derzeit noch zwischen Prüfung und Hausarbeit wählen kann. Sowohl die ersten Ergebnisse des Testbetriebs als auch die Akzeptanz bei den Teilnehmern sei vielversprechend, so Dr. Thomas Finsterbusch, Leiter der MTM-Akademie. Dass sich der überwiegende Teil der angehenden MTM-Praktiker für die Prüfung entschieden hat, zeige, dass der Umstieg in die richtige Richtung zielt.

Aufgrund des positiven Feedbacks der Teilnehmer und des vielfach geäußerten Wunschs, auch firmeninterne Ausbildungen in den Testbetrieb einzubeziehen, wird die Testphase bis Ende dieses Jahres verlängert. „Mit diesem Schritt möchten wir zum einen Erfahrungen sammeln und zum anderen Akzeptanz bei den firmeninternen Instruktoren erreichen. Das liegt uns ganz besonders am Herzen“, betont Finsterbusch. 

Weitere Informationen zur MTM-Praktiker-Ausbildung und zur „Blauen Karte“ finden Sie auf unserer Website. Für Rückfragen steht Ihnen das Team der MTM-Akademie unter akademie@dmtm.com gern zur Verfügung.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.