MTM – Arbeit produktiv und gesund

Stimmen zur MTM-Anwenderkonferenz 2017

Christoph Preßmann, Eberspächer Exhaust Technology GmbH & Co. KG:
„Wir suchen gerade nach neuen Möglichkeiten bzw. Standards zur Prozessoptimierung in der Fertigung. Da passen die Vorträge der Anwenderkonferenz perfekt. Da ich ursprünglich aus dem CAD-Bereich komme, finde ich das Thema 3D-Visualisierung in der Produktplanung in Kombination mit MTM – inklusive Ergonomiebetrachtung – besonders spannend.“

Gabriele Mandl, BMW Motoren GmbH, Steyr/Österreich:
„Ich bin durch den Newsletter auf die MTM-Anwenderkonferenz aufmerksam geworden. Was uns hier interessiert, ist, wie in anderen Unternehmen mit den Herausforderungen der Industrie 4.0 umgegangen wird. Da erhoffe ich mir Impulse für die eigene Arbeit. Angesprochen hat mich auch das Thema Ergonomiebewertung in Verbindung mit Motion Capturing bzw. Virtual Reality-Technologien.“

Christian Hedelt, Memminger IRO-GmbH:
„Ich bin seit über sechs Jahren bei der Memminger-IRO GmbH in Dornstetten tätig und arbeite seit ca. 5 Jahren u. a. in der Prozessplanung mit MTM-UAS. Dies ist meine erste Teilnahme an der MTM-Anwenderkonferenz. In erster Linie interessiert mich die Denkweise und Implementierung des Themas Industrie 4.0 und Virtual Reality der hier vortragenden Firmen, natürlich auch oder vor allem in Verbindung mit MTM. Die Notwendigkeit von Industrie 4.0 und VR dürfte sich sehr stark an der Firmengröße orientieren, da der Kostenaufwand für kleinere Unternehmen oft nicht im Verhältnis zum Nutzen stehen wird. Es wurde von einem Teilnehmer die Frage gestellt, welche Aufgaben der Industrial Engineer zukünftig zu erledigen hat, wenn die teilweise recht komplizierten Arbeitsanalysen durch Computerprogramme bzw. VR übernommen werden können. Dieses Thema finde ich sehr interessant und es regt dazu an, sich Gedanken über mögliche – auch negative – Folgen zu machen, welche die Digitalisierung in einigen Jahren mit sich bringen könnte.“

Emmanuel Calvez, MTM-Vereinigung Türkei:
„Ich nehme an der diesjährigen Anwenderkonferenz teil, um zu erfahren, was es Neues rund um MTM gibt. Außerdem nutze ich die Gelegenheit mich mit Kollegen auszutauschen und auch Kunden persönlich kennenzulernen. Die Simultanübersetzung Deutsch/Englisch ist von sehr guter Qualität, sodass ich alle Vorträge bestens verfolgen kann. Besonders interessant und zukunftsweisend fand ich das Thema VR-Technologie.“

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.