MTM – Arbeit produktiv und gesund

TiCon4 Planungscockpit bei Branchentreffen vorgestellt

Lösungen für die Montagetechnik der Zukunft rückte der Bosch Rexroth InfoDay Ende November in Stuttgart in den Fokus. Das MTM-Softwarehaus präsentierte den mehr als 30 Teilnehmern aus verschiedenen Branchen eine Reihe innovativer Neuentwicklungen zum Thema vernetzte Produktion/vernetzte Daten, darunter das TiCon4 Planungscockpit. Diese Softwarelösung wurde für Unternehmen entwickelt, die projektbasiert planen. Dies sind im wesentlichen Zulieferunternehmen für OEM sowie Kontraktlogistiker. Die Planung kann sowohl prozess- als auch produktorientiert erfolgen.

Basis für alle Neuentwicklungen ist die MTM-Softwarelösung Ticon mit ihren Modulen TiCon Base, TiCon Takt und TiCon MSA.

TiCon Base wird eingesetzt zur

  • Generierung transparenter, objektiver und reproduzierbarer Planzeiten,
  • gezielten Umsetzung von Prozess- und Produktänderungen bzw. -optimierung sowie zur
  • Bereitstellung von Arbeitsunterweisungen.

Mit TiCon Takt erfolgt die

  • Zuteilung von Arbeitsvorgängen zu Stationen,
  • Austaktung von Fertigungslinien und das
  • Vergleichen von Taktvarianten.

Das Modul TiCon MSA (MehrStellen-Arbeit/Mehr-Maschinen-Bedienung) wird genutzt zur

  • Synchronisation von Mensch und Maschine,
  • Auslastung von Fertigungssystemen und
  • Erkennen von Bottlenecks.

Diese TiCon-Module wurden um zwei Programmbausteine erweitert:

Prozessdatenmanagement
zum

  • Import von Konstruktionsstücklisten,
  • Erstellen von Fertigungsstücklisten und
  • Verwalten von Stamm- und Auftragsdaten,

sowie Reporting und Visualisierung zur

  • Auswertung nach individuellen Parametern,
  • Auswertung für Optimierungen,
  • Darstellung in Diagrammen,
  • visuellen Darstellung von Fertigungsstücklisten und Arbeitsvorgängen sowie
  • Darstellung der Investitionskosten.

TiCon4 Planungscockpit – von der Angebotsphase bis zum Serienauslauf
Franz Coriand, Vertriebsleiter MTM-Softwarehaus, verwies in seinem Vortrag auf den Status quo in Produktentwicklung und Fertigungsplanung. In der Produktentwicklung kommen PLM-/PDM-Systeme zum Einsatz, in der Fertigungsplanung werden ERP-Systeme genutzt. Derzeit ist jedoch kein direkter Datenaustausch zwischen diesen Welten möglich. Da die MTM-Software TiCon durch eine integrierte Schnittstelle beide Welten bedienen kann, liegt es nahe, über eine standardisierte Lösung auf Basis TiCon4 nachzudenken.

Das TiCon4 Planungscockpit als Softwarelösung von der Angebotsphase bis zum Serienauslauf ist gleich aus mehreren Gründen eine sinnvolle Erweiterung der IT-Landschaft im Unternehmen. Die Software ermöglicht

  • belastbare und preissichere Angebote,
  • Datenkonsistenz und -weiterverarbeitung von der Anfrage bis zur Serienfertigung sowie
  • schnellen Zugriff auf vorhandene Produktionsdaten.

Das MTM-Softwarehaus stellt sich auch mit anderen Lösungen den Herausforderungen der Industrie 4.0. TiCon4 4D zum Beispiel ist perfekt für die 3D-Fertigungsplanung (Layoutplanung, Arbeitsgestaltung und Ergonomiebewertung). Im MTM-Softwarehaus in der Entwicklung befindet sich derzeit TiCon4 VR für industrielle Planungs- und Entwicklungsprozesse. „VR“ steht für Virtual Reality, eine der neuen Technologien zur Gestaltung von Prozessen und virtuellen Prototypen. Ziel ist es, so früh wie möglich alle relevanten Daten der Planung zur Verfügung zu haben, um die besten Prozesse zu entwickeln und Fehler von vornherein zu vermeiden.

Weitere Informationen zu den MTM-Softwareprodukten finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner: Franz Coriand, Vertriebsleiter, MTM-Softwarehaus, E-Mail:

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.