MTM – Arbeit produktiv und gesund

User Group EAWS forciert internationale Verbreitung des Ergonomiestandards

Im Mittelpunkt des 1. Präsenztreffens 2016 standen der Projektabschluss Langzyklische Tätigkeiten, die ersten Ergebnisse des Projekts Kräfte sowie organisatorische Themen. Im Interesse einer noch effizienteren Zusammenarbeit wurden drei Arbeitsgruppen gebildet. Die Arbeitsgruppe 1 beschäftigt sich weiter mit der internationalen Normung im Bereich Ergonomie, die Arbeitsgruppe 2 mit den Möglichkeiten der Verbreitung des internationalen Standards bzw. der Gewinnung weiterer internationaler Player für EAWS. Die dritte Arbeitsgruppe hat die Stabilisierung und Anwenderfreundlichkeit des Tools im Blick und kümmert sich um den Ausbau der Wissensdatenbank (FAQs) zu EAWS.

Im Projekt „EAWS für langzyklische Tätigkeiten“ waren repräsentative Typenvertreter untersucht worden, um die Unterschiede bei der Datenerfassung und -verarbeitung im Vergleich zu kurzzyklischen Tätigkeiten zu lokalisieren. Ein weiteres Ziel war das Erfassen und Wichten von Einflussparametern und zeitlichen Rahmenbedingungen. Im Projekt „Kräfte“ soll anhand von realen Kraftfällen in den Mitgliedsunternehmen der User Group die Plausibilität der in EAWS verwendeten Kraftpunkte überprüft werden. Insgesamt 45, von den Mitgliedsunternehmen eruierte Kraftfälle standen für die Untersuchung zur Verfügung. Wichtigstes Ergebnis dieser ersten Projektphase ist eine erste quantitative Evidenz der Abweichung zwischen subjektiv geschätzter und mit EAWS objektiv ermittelter Kraftwirkung. In der nächsten Phase des Projekts soll der Fokus auf den Hand-Finger-Kräften liegen, die vor allem bei Montagetätigkeiten eine große Rolle spielen.

Nachdem im Herbst vergangenen Jahres die englischsprachige Masterunterlage EAWS 1.3.5. finalisiert wurde, ist nun auch die deutschsprachige Version fertig. Der erste EAWS-Praktiker-Lehrgang findet Anfang Juni 2016 bereits mit der neuen Unterlage statt.

Unternehmen, die Interesse an den Aktivitäten und Ergebnissen der User Group EAWS oder an einer Mitarbeit haben, wenden sich an Prof. Dr. Peter Kuhlang, Leiter MTM-Institut, E-Mail: Peter.Kuhlang@dmtm.com.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.