MTM – Arbeit produktiv und gesund

TiCon3-Schnittstellen: Optimal und sicher eingebunden

Die Zeiten, in denen Daten mühevoll und fehleranfällig von einem System ins andere "abgetippt" wurden, gehören längst der Vergangenheit an. Planungswerkzeuge und ERP-Systeme kommunizieren heutzutage über komfortable Online-Schnittstellen und/oder integrierte Datenmodelle.

TiCon3 wird diesem Anspruch gerecht, indem es über die Schnittstellenschicht TiConXP aktuelle Daten an verschiedenste Systeme liefern kann.

TiConXP, mittels COM/.Net-Technologie wahlweise in 32 oder 64 Bit realisiert, stellt eine Art „Werkzeugkasten“ für Entwickler dar, mit dem wesentliche TiCon3-Funktionen zur Verfügung stehen, beispielsweise:

  • Suchlisten
  • Öffnen von Bausteinen
  • Lesen von Attributen (z.B. Kode, Beschreibung, Zeit)
  • Schreiben von Attributen (z.B. Kodierung, Zeiten)
  • Duplizieren


Auf Basis von TiConXP werden Schnittstellenprogramme von der MTM-Softwareentwicklung oder durch Ihre IT-Abteilung erstellt. Die Releasefähigkeit ist im Rahmen der TiCon3-Wartung sichergestellt.

Alternativ können beliebige Export- oder Importschnittstellen realisiert werden. Diese schreiben Daten aus TiCon3 in ein definiertes Dateiformat, das von einem anderen System eingelesen werden kann, oder umgekehrt.
Format-Beispiele sind u.a. *.xml, *.xls, *.txt, *.csv.

Deutsch
English
© Deutsche MTM-Vereinigung e. V.